top of page
Image by Alexander Schimmeck

Reiseprogramm für die 14-tägige exklusive Jubiläums-Reise nach Ecuador & die Galapagos-Inseln
vom 14.01. - 27.01.2025

¡Ecuador les da la Bienvenida!
Ecuador, das seinen Namen dem Äquator verdankt, besticht durch die unglaubliche landschaftliche Vielfalt. Prachtvolle Kolonialstädte, authentische Märkte, eine faszinierende Anden-Kultur, brodelnde Vulkane, mystische Nebelwälder, undurchdringlicher Dschungel und mit dem Galapagos-Archipel ein einzigartiges Naturparadies. Ecuador, eines der kleinsten Länder des Kontinents, ermöglicht eine erlebnisreiche Reise voller Kontraste.


30 Jahre JOJO Reisen - Jubiläumsreise zum Sonderpreis
Vollpension inklusive: 12x Frühstück, 6x Mittagessen und 12x Abendessen 

14.01.: Anreise vom Flughafen Zürich nach Quito

Transfer Vaduz - Flughafen Zürich. Anschliessend Flug mit KLM via Amsterdam nach Quito.
Checkin Hotel und gemeinsames Abendessen im Hotel.

 

15.01.: Stadtrundgang Quito

Auf dem Rundgang sehen Sie unter anderem:

  • Basilika des Nationalen Gelübdes mit den neugotischen Glockentürmen

  • Platz der Unabhängigkeit

  • Koster San Francisco

  • Hügel El Panecillo mit dem Rundumblick über Quito

  • Besuch Mitad del Mundo: Mitad del Mundo, ein Äquatormonument in San Antonio de Pichincha, markiert den Ort, an dem Charles Marie de La Condamine 1736 als erster Europäer die genaue Position des Äquators bestimmte. Das 30 Meter hohe Monument mit einer grossen Kugel symbolisiert die Erde und den Äquator. Besucher können auf beiden Hälften der Erde stehen, obwohl der wahre Äquator etwa 240 Meter nördlich liegt
     

  • Gemeinsames Abendessen in einem lokalen Restaurant

 

16.01.: Quito - Cotopaxi Nationalparkk - Latacunga

Fahrt von Quito auf der Strasse der Vulkane in die Region Saquisili

Besuch einer Rosenplantage:

  • Die ecuadorianischen Rosen gelten aufgrund ihrer Qualität und Schönheit als die Besten der Welt. Hier werden mehr als 300 verschiedene Rosensorten angebaut. Die auf einer Höhe von über 2500 Metern über Meer angebauten Rosen erhalten eine intensive Färbung durch die starken Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht. 

Besuch des Marktes in Saquisili:

  • Der Markt in Saquisilí, der jeden Donnerstag stattfindet, ist einer der grössten und faszinierendsten Indiomärkte Ecuadors. Hier treffen sich Angehörige verschiedener indigener Stämme, um ihre Produkte zu verkaufen oder zu tauschen. Neben heimischen Produkten und traditionellem Tierhandel bietet der Markt eine einzigartige Gelegenheit, die kulturelle Vielfalt des Landes zu erleben.

  • Mittagessen in einem lokalen Restaurant unterwegs

Besuch des Cotopaxi Nationalparks:

  • Ein Parkranger führt Sie während einer stündigen Wanderung durch die fantastische Landschaft am Fusse des eindrücklichen Vulkans Cotopaxi. Sie haben die Möglichkeit, die Flora auf einer Höhe von ca. 3800 Metern über Meer zu bestaunen. Je nach Wetter erreichen Sie die Schutzhütte auf 4800 Metern über Meer, die als Ausgangspunkt für die Besteigung des Cotopaxis benutzt wird. 

Weiterfahrt nach Latcunga

  • Gemeinsames Abendessen im Hotel

17.01.: Latacunga - Quilotoa - Baños

Nach dem Frühstück Fahrt zur Quilotoa Lagune

Ca. 1-stündige Wanderung:

  • Auf der Wanderung können Sie die fantastische Umgebung um die Caldera der Quilotoa Langune bewundern. Die steil abfallenden Wände, das türkisfarbene Wasser und die dunklen Felsen geben ein einzigartiges Panorama ab. 
     

Mittagessen in einem lokalen Restaurant

Weiterfahrt nach Tigua

Besuch des Dorfes Tigua:

  • Tigua ist berühmt für seine farbenfrohen Gemälde des ländlichen Lebens. Die Tigua-Künstler malen mit Hühnerfedern auf Schafshaut und feiern ihre Bergwelt mit Festen, Legenden und Jahrhunderte alten Traditionen. Die Bilder zeigen das Dorfleben, das Hüten von Schafen und Lamas, das Weben von Wolle und den Genuss von Stierkämpfen. Tigua-Kunst ist lebendig und detailreich, und die Gemälde sind in ganz Ecuador und darüber hinaus begehrt. 
     

Weiterfahrt nach Baños & Rundgang durch Banõs

  • Gemeinsames Abendessen im Hotel

18.01.:  Baños - Chimborazo Nationalpark -- Riobamba

Kurze Fahrt zum Manto de la Novia

Spaziergang über den Jungelpfad zum Wasserfall El Manto de la Novia:

  • Der Wasserfall Manto de la Novia stürzt sich 40 Meter die Felsen hinab. Der Name bedeutet Brautmantel, dieser wurde ihm gegeben, da das Wasser beim Fallen so weiss wie das Kleid einer Braut aussieht. Der Weg hinab zur Schlucht ist steil, dieser lohnt sich aber definitiv. 
     

Weiterfahrt in die Region Chimboazo & Mittagessen in einem lokalen Restaurant

Besuch des Chimborazo Nationalparks:

  • 1- bis 3-stündige Wanderung mit einem Parkranger. Die Dauer der Tour hängt von den Wetterbedingungen sowie dem Fitnesslevel der Teilnehmer ab

  • Weiterfahrt nach Riobamba

  • Kurzer Stadtspaziergang in Riobamba
     

  • Abendessen im Hotel

 

19.01. :Riobamba - Ingapirca - Cuenca

Transfer von Riobamba zur Iglesia de Balbanera

Besichtigung der Kirche:

  • Die Iglesia de Balbanera ist eine historische Kirche die am 15. August 1534 eingeweiht wurde und der Jungfrau María Natividad de Balbanera gewidmet ist. Als älteste Kirche des Landes hat sie eine reiche Geschichte und ist ein beeindruckendes Beispiel für koloniale Architektur in Südamerika
     

Mittagessen in einem lokalen Restaurant & anschliessend Weiterfahrt nach Ingapirca

Besuch der Inka Ruinen von Ingapirca:

  • Sie ist die bemerkenswerteste archäologische Stätte der Inka in Ecuador. Ingapirca oder «Inkamauer» liegt in der Provinz Cañar inmitten eines fruchtbaren und farbenfrohen Tals auf 3200 m ü. M. und ist ein grossartiges Zeugnis der Inka-Herrschaft in diesem Land. Erkunden Sie den Tempel mit seiner schlichten Architektur, geraden Linien und trapezförmigen Türen, der um 1500 erbaut wurde. Er war einst eine wichtige religiöse und zeremonielle Stätte, die der Hauptgottheit der Inka, der Sonne, gewidmet war. Diese ovale Zeremonienstätte mit quaderförmig behauenen Steinen hat die perfekte Fugen nach der Art der Inka, die so gut zusammenpassen, dass es aussieht, als wäre kein Zement verwendet worden, um sie zusammenzuhalten. Es wurde auch für astronomische Beobachtungen verwendet, um die Tagundnachtgleichen und Sonnenwenden zu bestimmen.
     

  • Weiterfahrt nach Cuenca & Abendessen im Hotel

   

20.01.: Cuenca

Stadtführung in Cuenca

 

Während dem Rundgang besuchen Sie unter anderem:

  • Blumenmarkt

  • Panama-Hut Werkstatt

  • Aussichtspunkt El Turi
     

Zeit zur freien Verfügung in der Stadt und individuelles Mittagessen

Besuch Museo de las Culturas Aborigenes:

  • Das Museum beherbergt über 8000 archäologische Artefakte, die mehr als 20 präkolumbianische ecuadorianische Kulturen repräsentieren. Diese reichen bis 15'000 Jahre zurück und umfassen Gegenstände wie Kochutensilien, Töpfe und andere spannende Objekte.
     

  • Abendessen im Restaurant des Museums

21.01.: Cuenca - Cajas Nationalpark - Guayaquil

Fahrt von Cuenca zum Cajas Nationalpark

Wanderung im Park:

  • Die Parkranger sprechen nur Spanisch, die deutschsprachige Reiseleitung wird aber für die Übersetzung mitkommen. 

  • Mittagessen im Hostel des Parks

  • Weiterfahrt über die kurvenreiche Strasse nach Guayaquil

  • Stadtbesichtigung Guayaquil
     

  • Abendessen in einem Restaurant in der Stadt

22.01.: Guayaquil - Galapagos

  • Kurzer Transfer zum Flughafen, Anschliessend Flug auf das Galapagos Archipel

  • Fahrt von der Insel Baltra auf die Insel Isabela.

  • Transfer vom Fährhafen zum Hotel

  • Mit 4588 km2 ist Isabela die grösste Insel des Archipels. Sie besteht aus einer Kette von fünf Vulkanen, die zeitweise aktiv sind, und zeigt eine beeindruckende Geologie aus Lavaflüssen und hart gewordener Vulkanasche. Der Vulkan Wolf ist mit seinen 1'707 m ü. M. der höchste Punkt der Galapagos-Inseln. Isabela ist nur im äussersten Südosten, im Gebiet um Puerto Villamil, besiedelt. Die Menschen leben hauptsächlich vom Fischfang und von der Landwirtschaft. Auf dieser schönen Insel leben Blaufusstöpel, Galapagos-Pinguine, flugunfähige Kormorane sowie Muscheln und Rochen entlang der Klippen.

23.01.: Insel Isabela

Ausflug Humedales und Wall of Tears:

  • Mit einem Naturguide unternehmen Sie heute Morgen die erste Exkursion auf der Insel Isabela. Die Wall of Tears ist eine historische Stätte und ein Überbleibsel der früheren Strafkolonie. Hier leben heute einige der grossen Landschildkröten. Ebenfalls besuchen Sie den Aussichtspunkt Cerro Orchilla, von wo aus Sie einen guten Blick über die Stadt und den südlichen Teil der Insel haben. Weiter steht eine Bucht auf dem Programm, wo Mangrovenwälder bis an den Strand reichen. 

  • Ebenfalls statten Sie dem Zentrum Arnaldo Tupiza einen Besuch ab. Hier werden die vom Aussterben bedrohten Riesenschildkröten gehegt und gepflegt. Tiere verschiedenen Alters werden hier aufgezogen, um sie später in die Freiheit zu entlassen. Ziel ist es, den Bestand der Riesenschildkröten zu sichern. Beim Besuch erfahren Sie viel über diese urtümlichen Tiere. 

  • Bevor Sie zurück nach Puerto Villamil fahren machen Sie einen Halt bei einer Flamingo Lagune. 
     

  • Individuelles Mittagessen in der Ortschaft

Ausflug Tintoreras:

  • Heute Nachmittag fahren Sie mit dem Boot hinaus auf das Meer. Zuerst werden Sie die Möglichkeit haben, verschiedene Seevögel, die putzigen Blaufusstölpel und Pinguine zu beobachten. Danach geht es an Land und mit Ihrem Naturguide machen Sie einen Spaziergang, um eine Haiart namens Tinoreras zu entdecken, die oft in Felsspalten Zuflucht sucht. Auf dem Spaziergang werden Sie auch den Meeresleguanen begegnen, die fast mit dem vulkanischen Boden verschmelzen. Und am Schluss der Tour werden Sie auch noch die Möglichkeit haben, Seelöwen zu beobachten. Dieser ereignisreiche Nachmittag endet im Wasser, beim Schnorcheln beobachten Sie die faszinierende Welt unter Wasser. 
     

  • Abendessen in einem Restaurant in der Stadt

24.01.: Insel Isabela - Insel Santa Cruz

Besuch der Bucht La Concha de Perla:

  • Die La Concha Perla Bucht ist bekannt für ihr flaches, ruhiges und klares Wasser. Darum ist hier ein perfekter Ort, um Tiere im Wasser zu beobachten. Es besteht die Möglichkeit, zu Schwimmen und zu Schnorcheln und dabei Pinguine, Seelöwen, verschiedene Fischarten und Schildkröten zu beobachten. 
     

Individuelles Mittagessen
 

Fährüberfahrt auf die Insel Santa Cruz (ca. 2h)

Transfer zum Hotel

  • Santa Cruz ist die zweitgrösste Galapagos-Insel und, dank der Tatsache, dass die vulkanische Aktivität seit langem erloschen ist, auch die bevölkerungsreichste. Hier befindet sich der Hafen Puerto Ayora, die Verwaltung des Nationalparks und die berühmte Charles-Darwin-Forschungsstation, in der die Tierarten des Archipels erforscht und erhalten werden. Zu den besonderen Attraktionen der Insel gehören die riesigen Galapagos-Schildkröten und zahlreiche Vogelarten. Im Hochland herrschen feuchtere Bedingungen, welche günstig sind für den Anbau von Avocados, Kaffee und Zitrusfrüchten.
     

  • Abendessen in einem Restaurant in der Stadt

25.01.: Ausflug South Plaza

Bootstour zu South Plaza:

  • Transfer zum Itabaca-Kanal, wo die Fahrt mit einem Boot weiter zur Insel South Plaza geht. Nach der Anlandung auf der Insel starten Sie auch einen Spaziergang durch den beeindruckenden Kaktuswald, wo Sie mit etwas Glück Land- und Meerleguane beobachten können. Ebenfalls wird die Insel von vielen Vogelarten und Seelöwen bewohnt. 

  • Mittagessen an Bord des Schiffes
     

Schnorchelausflug:

  • Am Nachmittag können Sie nochmals die Unterwasserwelt bei einem Schnorchelausflug erleben. Im ruhigen Gewässer können Sie mit etwas Glück tropische Fische, Meerschildkröten, Rochen und Blauhaie beobachten. Rückfahrt nach Puerto Ayora am Nachmittag. 

 

  • Abendessen in einem Restaurant in der Stadt

26.01.:Rückreise von Seymour über Guayaquil und Amsterdam nach Zürich

27.01.: Ankunft in Zürich

Nachmittags Ankunft in Zürich, anschliessend Transfer nach Vaduz

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Im umfangreichen Arrangement sind folgende Leistungen inklusive:

 

  • Flug Zürich - Quito / Guayaquil - Zürich mit KLM via Amsterdam in Economy Klasse

  • Flug Guayaquil - Galapagos - Guayaquil in Economy Klasse

  • Flughafen- und Sicherheitstaxen

  • 12 Übernachtungen in Mittelklasse Hotels

  • 12x Frühstück, 6x Mittagessen und 12x Abendessen 

  • Begleitperson JOJO Reisen ab/bis FL

  • Transfer Vaduz – Zürich Flughafen - Vaduz

  • Deutschsprachige Reiseleitung / Guide vor Ort

  • Klimatisierter Reisebus

  • alle Transfers vor Ort

  • Eintrittsgebühren Galapagos Nationalpark, Transit Control Card & Isabela Dock Fee

  • Geführte Ausflüge auf den Galapagos Inseln in Deutsch (keine privaten Ausflüge, je nach Teilnehmerzahl werden noch andere Gäste an den Ausflügen teilnehmen)

  • Alle im Programm erwähnten Eintritte, Besichtigungen und Führungen

  • Ausführliche Reisedokumentation

​​

Nicht inklusive:

  • Alle im Programm nicht aufgeführten Mahlzeiten 

  • Getränke zu den Mahlzeiten

  • Alle im Programm nicht aufgeführten Eintritte, Besichtigungen und Führungen

  • Neoprenanzug für die Schnorchel-Ausflüge auf den Galapagos

  • Versicherungen (ein Nachweis einer Krankenversicherung ist bei der Einreise nach Ecuador zwingend notwendig)

  • Trinkgelder

  • Persönliche Ausgaben

 

Preis pro Person im Doppelzimmer

CHF 6'990.00

Aufpreis Zimmer zur Alleinnutzung

CHF    695.00

​Reduktion für Vaterland-Leser

CHF   -200.00

                      

Anmeldeschluss ist der 30.04.2024. Nachträgliche Anmeldungen können nicht berücksichtigt werden. Die Mindestteilnehmerzahlt beträgt 13 Personen. Die max. Teilnehmerzahl beträgt 23 Personen.

 

Änderungen im Routenverlauf bedingt durch Hotelwechsel oder Wetter- und Strassenverhältnisse bleiben vorbehalten. Alle in Ecuador einreisendenTouristen & Touristinnen müssen den Nachweis einer für den gesamten Aufenthalt gültigen Gesundheits-Versicherung (Krankenkassen-Ausweis) vorweisen können.                

 

Anmeldung schriftlich an: info@jojo-reisen.li oder mittels untenstehendem Anmeldeformular.
 

Vorbehaltlich Verfügbarkeit und Änderungen. Es gelten die AVRB der JOJO Reisen AG.

Blaue Himmel
Unverbindliche Buchungsanfrage

Danke für Ihre Anfrage. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

bottom of page